rumlingen und der Wald vor lauter Bäumen

ArtClay (ohne jede Begabung)

Ein Kommentar

Ich hatte mich schon im Sommersemester zu einem Schmuckkurs der vhs angemeldet. Eine Woche vor Beginn wurde mir abgesagt: nicht genug Teilnehmer.

Weil ich aber unbedingt ein bestimmtes Schmuckstück haben wollte, habe ich mich im Wintersemester gleich wieder angemeldet. Und eine Freundin angefixt. ^^

Gestern und heute haben wir uns dann künstlerisch (mit mehr (sie) oder weniger (ich) Talent) betätigt.

Das dringend gewünschte Schmuckstück:

Das ist das Raumschiff-und-Sonne-Symbol des galaktischen Imperiums aus der Foundation-Reihe von Isaac Asimov.

Ich bin ein Nerd, ich weiß.

Ein wenig Verwirrung herrschte über die Angabe „schrumpft 10%“. Es ist durchaus kleiner geworden, aber keine 10%. Wenn ich das geahnt hätte, hätte ich es ein bisschen kleiner angelegt…

Zwei Spitzen sind auch leider gleich abgebrochen. Der Rest ist ziemlich stabil – und sauspitz. Man munkelt schon, ich bräuchte einen Waffenschein. 😀

Ich habe mich nach Motiven umgesehen, und eigentlich wollte ich ja den Purpurtentakel haben, der auch mein Avatar ist. Der hat sich mir aber schon beim Test mit Fimo so widersetzt, dass ich mich schließlich für etwas anderes entschieden habe:

einen Elch. Das hier ist, womit wir die meiste Zeit gearbeitet haben: eine weiße Masse, die sich wirklich sehr wie Ton verhielt (aber eben schweineteuer war).

Ich hab dann meinen Fimo-Elch eingeölt, auf einen ArtClay-Fladen gelegt und einfach außenrum alles abgeschnitten, was nicht Elch war. Und da er dann sehr dünn war einfach schichtweise wieder etwas Silber aufgetragen, um Stabilität zu erzeugen, vor allem im Geweih.

Leider sind die Beinchen an den Seiten etwas uneben, und er hat einen Buckel auf der Schulter (da ist er im Ofen offenbar aufgeplatzt), aber ich finde ihn toll, und er ist sehr individuell.

An der dünnsten Stelle ist er etwas mehr als 1 mm dick (ja, er ist auch geschrumpft), an der Schulter etwas über 2. Fühlt sich sehr stabil an.

 Nachdem ich den gesamten gestrigen Tag mit den beiden obigen Schmuckstücken zugebracht hatte, kam mir in der Nacht die Erleuchtung: ein IDIC wollte ich auch noch, das vulkanische Symbol für „Infinite Diversity in Infinite Combinations“, „Unendliche Mannigfaltigkeit in unendlicher Kombination“. Aber massiv kann das ja jeder (und es wäre mir zu teuer geworden).

Es gab die Masse aber auch in etwas flüssigerer Form in der Spritze. Mit einer „großen“ Tülle habe ich dann die äußere Form gestaltet, und mit der kleinsten Tülle das Innenleben. Da kam es auch schon sehr schlaufenliebend heraus, das hat die ganze Sache sehr vereinfacht. Sonst wär ich sicher früher verzweifelt. ^^

Der Kreis hat eigentlich mehrere Lagen und wirkte dadurch anfangs massiver, aber nach dem Brand ist das ganze Ding völlig filigran. Sieht aber super aus, und hat auch eine Menge Bewunderung erhalten.

Weil die Spritze noch nicht leer war, habe ich mich noch an einer Kugel versucht, die man prima als Geschenk hernehmen kann. Obwohl die sehr dünn un zerbrechlich aussieht, ist die mit den Händen gar nicht so einfach zu zerdrücken. Man kann sie also relativ gefahrlos an einer Kette tragen.

Abgesehen von der Kugel (die mit der Spritze mehr als einfach herzustellen war) habe ich alles von einer gedruckten Vorlage genommen, teils mit dem Umweg über Fimo. Wirklich kreativ war ich nicht. Der Großteil zeugt von Geduld, die ich eigentlich gar nicht habe. 😀

Aber der Kurs war wirklich spannend, ich habe ein paar wirklich schöne Schmuckstücke gesehen, habe mehr über den Werkstoff Silber gelernt (wenn ich den Millionär geheiratet habe komme ich zurück, versprochen!), und bin jetzt stolzer Besitzer einiger sehr individueller Anhänger.

(Ringe hatte ich ja schon…)

Und hier noch die gesammelten Werke:  (Nein, den Preis verrate ich nicht)

Advertisements

Ein Kommentar zu “ArtClay (ohne jede Begabung)

  1. Pingback: Art Clay die Dritte | rumlingen und der Wald vor lauter Bäumen

Rufe in den Wald hinein

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s