rumlingen und der Wald vor lauter Bäumen

Schon wieder ArtClay

Ein Kommentar

Meine FB-Freunde haben diese Bilder schon gesehen. Zur Dokumentation stelle ich sie trotzdem nochmal hierher. 😉
 

Ich bin ja nochmal zu dem ArtClay-Kurs. Diesmal mit dem Ziel, ein Blatt zu versilbern.

Da der Kurs Anfang Dezember stattfand und da ja planmäßig keine schönen Blätter mehr zu finden sind, bin ich den ganzen Herbst mit offenen Augen durch die Gegend gerannt, um schöne Blätter zu finden. Ich konnte mich nicht richtig entscheiden zwischen einem Eichenblatt, dass ja leicht wieder zu erkennen ist und auch irgendwie ein deutscher Baum ist, und einem Buchenblatt, die sehr schön anzusehen sind und von denen zum Beispiel das Wort Buch kommt. Diese letzteren waren aber nicht ganz so leicht zu identifizieren, weil es viele ähnliche Bäume gibt, und ich weder einen grünen Daumen noch ein Auge für Details habe.

Glücklicherweise gibt es ja heutzutage das Internet, und lauter hilfsbereite Freunde. Am Ende hatte ich viele verschiedene Blätter in allen Größen, Formen und Farben, ordentlich getrocknet in meinem Perl-Buch. (Zu irgendwas muss der Wälzer doch nutze sein…)

Zum Kurs selbst kam wieder eine Freundin mit, diesmal eine andere. Es war wirklich interessant, all die anderen mit ihren Ideen zu beobachten.

Am Ende habe ich mich dann für ein (relativ kleines) Buchenblatt entschieden, und dieses wieder zurück in seine ursprüngliche Form gebogen. Oder in eine, die mir gefiel. Blätter sind schließlich selten total flach. 5 Gramm wog das Blatt vor dem Brennen, jetzt sind es vielleicht noch 3. Aber hübsch ist es:

kette2 kette

Nachdem ich dann noch Zeit über hatte, überfiel mich die Kreativität:

usbklein

Na, wer erkennt’s? (Wer jetzt ja schreit ist schon mal besser als die werten Kollegen, die ja wohlgemerkt alle Techniker sind.)

dontpanicdontpanic2

Mein doller neuer „Don’t panic“. Die Buchstaben auf der Rückseite wurden mit Buchstabennudeln gemacht. 😀

Die Freundin hat auch ein Blatt gemacht, ein Eichenblatt, das ein Löchlein hatte. Sah am Ende auch ganz super aus. Mein Blatt ist etwas dunkler, und man sieht die Struktur, weil es mit Schwefel künstlich gealtert, „geschwärzt“ wurde. Sie hat das nicht getan, und ihr Blatt glänzte daher schön.

Ich hab ja schon wieder den nächsten Kurs gebucht.
Mal sehen, was ich dann schönes bekomme. ^^

Advertisements

Ein Kommentar zu “Schon wieder ArtClay

  1. Pingback: Art Clay die Dritte | rumlingen und der Wald vor lauter Bäumen

Rufe in den Wald hinein

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s