rumlingen und der Wald vor lauter Bäumen

Zum Thema Mobbing

Hinterlasse einen Kommentar

Ich hab ja im Januar den Preis fürs Stack-leeren gewonnen.
Seitdem sind die Jungs schwer in ihrer Ehre gekränkt. Jedenfalls vergeht seitdem kein Tag ohne dumme Witze, Anspielungen und unterschwellige Anschuldigungen.
So ganz ernst nehm ich das ja nicht, weil es wirklich nur die gekränkten Egos sind und niemand wirklich bösartig mir gegenüber ist.

Einer meiner Chefs sitzt seit neuestem in meiner Hörweite. Und dem ist jetzt der Kragen geplatzt: sie sollen mich doch endlich in Ruhe lassen, das sei demotivierend und Mobbing und überhaupt.
Hat er natürlich Recht mit. Die Kollegen haben ihre Kommentare runtergespielt, und ich hatte nix besseres zu tun als mit zu verharmlosen. Nunja.
Der Chef hatte natürlich Recht damit, dass andere Betroffene das vielleicht anders sehen und er deshalb einschreitet.

Dafür habe ich es ihnen Abends zurückgezahlt. Die Schicht geht bis 1645. Die Kollegen packen schon um halb zusammen. Mein Kommentar: „Wie, ihr kommt nach mir und geht vor mir?“
„Du kannst ja mit uns gehen.“
„Nö.“ sag ich. „Dienst ist bis 1645. Vorher gehen ist Fahnenflucht.
Chef hinten in der Ecke: „Das schreib ich mir alles auf! Das gibt dann blaue Briefe.“

(Der meinte das auch scherzhaft. Aber Rache ist Blutwurst. 😀 )

Advertisements

Rufe in den Wald hinein

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s