rumlingen und der Wald vor lauter Bäumen

Ich vermisse meine Uniform…

6 Kommentare

Sich als Frau morgens fürs Büro anzukleiden ist gar nicht so einfach.

Anfangs: Jeans, Lackstiefel (war Winter!), langärmelige Bluse.

Aber man passt sich ja der Umgebung an: Jeans, Pulli, Lackstiefel, oder wahlweise Jeans, Sweatshirt-mit-dummem-Spruch-genau-auf-Brusthöhe, Lackstiefel.

Dann wurde es wärmer. Jeans, T-Shirt-mit-dummem-Spruch-genau-auf-Brusthöhe, Turnschuhe. Kein Problem. Passt immer.

(Gut, die Kollegen haben sich beschwert, weil sie mir auf die Brüste starren mussten, um die Sprüche zu lesen. Das Leben ist hart.)

Aber für kurzärmelige Jahreszeiten habe ich deutlich mehr Auswahl. Die hübsche Kleidbluse aus Norwegen. Die passt zu Jeans, aber kann ich da jetzt die Turnschuhe zu anziehen? Und: Ich hab dazu schon wieder vergessen, Schmuck anzulegen.
Muss ich da jetzt morgens föhnen, oder kann ich mir die Haare vom Wind trockenpusten lassen? (Das Ergebnis sieht man dann nämlich schon…)

Dann T-Shirts, die mehr meine weiblichen Vorzüge herauskehren. Passt das jetzt zu meinem (eher derben) Image, das ich im Kollegenkreis mühsam pflege? Will das überhaupt wer sehen?

Kann ich zu meiner 3/4-Hose jetzt noch Turnschuhe anziehen, wenn alle meine Socken entweder geringelt sind oder einen Snoopy drauf haben? Oder muss ich die Flip-Flops auspacken?

Die sind zum Rollerfahren jetzt nicht so geeignet…

Kann ich bitte wieder Uniform tragen?

Advertisements

6 Kommentare zu “Ich vermisse meine Uniform…

  1. Willkommen in unser aller Welt… 😉

    • Und wie macht ihr das?

      • Anlass und Bauchgefühl.
        Socken- da würde ich mir kurze Sneakersocken besorgen, sieht im Büro zu Turnschuhen besser aus.
        Allgemein-pass dich hinsichtlich des Grades an Formalität an den Stil der schon lange daseienden Kollegen an. Hast du ja.

        Und sonst – wenn irgendwelche Termine mit externen Personen sind, egal ob Studis oder Sitzungen oder „echten“ Besuch achte ich etwas mehr auf die Kleidung, aber auch da dem Anlass angemessen.

        Und du hattest doch schon Blusen im Büro an. Daher kannst du die im Sommer auch wieder einführen. Wenn das dem Image schaden sollte, war es eh nicht zementiert…

        • Blusen im Winter -> lange Ärmel 😉

          Mein Problem ist: der Grad der Formalität variiert. Die Kerls laufen in Jeans und Band-Shirts rum. Die anderen Mädels aber durchweg in Bluse / Hosenanzug / gleich ganz aufgetakelt.
          DAS wiederum sehe ich jetz aber nicht ein.

          • Machen die gestylten Mädels deine Arbeit? Wenn nein – dann ist es nur schwer zu vergleiche – vor allem, ob das auch für dich ein angemessener Look ist.
            Allgemein würde ich mich grob am Stil bzw. an der Förmlichkeit der Kollegen, die eine ähnliche wie deine Arbeit machen, orientieren. Würden die alle im Anzug am Rechner sitzen, würde ich mich auch in Kostümchen oder Hosenanzug quälen. Sitzen die alle in Jeans und T-Shirt da – würde ich ein ähnliches Level wählen, egal ob mit Shirt oder Bluse…

  2. Die gestylten sind unser SPOC, also da, wo die Kunden zuerst aufschlagen. Telefonisch oder per Mail.
    Die Kollegen vom 1st lvl sitzen im T-Shirt da. Bzw. derzeit in mehreren Lagen Shirt, Hemd, Pulli.
    Frostbeulen.

Rufe in den Wald hinein

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s