rumlingen und der Wald vor lauter Bäumen

Tilbake i Norge

3 Kommentare

Zur Abwechslung habe ich mal wieder 2 Tage Urlaub genommen. Mittwoch Abend nach der Arbeit ging mein Flug erst nach Berlin, und von da nach Oslo. In Gardermoen habe ich dann in einem günstigen B&B einchecken wollen und wurde gleich mal mit dem schlimmsten Taxifahrer meines Lebens belohnt.

Gleich vor den diversen Türen am Flughafen stehen Taxen, und die Fahrer kommen auch fröhlich auf einen zu, aber „meiner“ war dann etwas angepisst, als er rausfand, dass ich nicht nach Oslo wollte, sondern 1 km Luftlinie, 5 km per Straße. Es entspann sich eine Diskussion mit seinem Boss, die ich nicht verstand. Keine Ahnung, welche Sprache DAS war.
Am Ende fuhr er mich doch, wie ein Henker, kannte die Straße nicht, warf mich auf einer dunklen Straße mitten im Nirgendwo raus und verlangte dann 400 NOK, etwa 50 Euro.
(Das Hotel war dann aber doch nur 500 m entfernt. Um das rauszufinden musste ich aber erst den Nachtportier anrufen…)

I took some vacation for a change and spent 2 days in Norway. Wednesday evening after work I took a plane first to Berlin, then to Oslo. I had booked a little B&B right next to Gardermoen and met the worst cab driver of my life.

Right outside the airport, there are quite a lot of waiting cabs at any time. One came at me grinning nicely, but stopped grinning when he realized that I did not want to go to Oslo, but only 1 km beeline. He started complaining with his boss in a language I did not understand, but in the end his boss made him take the tour.
He drove recklessly, did not know the street, and in the end kicked me out in a dark street somewhere, for which he wanted 400 NOK.
(In the end the hotel was only 500 m away, but I had to phone the night clerk to find it.)

DSC_0032

Das B&B war echt gut organisiert, und der Nachtportier sehr nett.

Am nächsten Morgen ging es dann mit dem Shuttlebus zurück zum Flughafen und dann mit Flytoget nach Oslo, wo schon Kristi auf mich wartete, voller Freude mich endlich wiederzusehen und über meine überragende Fähigkeit, Apartments zu buchen. Was dann ab jetzt meine offizielle Aufgabe bei allen Treffen sein wird. 🙂

Nach ein wenig Einkauf fürs Frühstück und Bezug des Apartments setzten wir uns dann in die Trikk und fuhren den Haus“berg“ hinauf, nach Frognerseteren. Dort gab es dann Mittag.

The B&B was quite nice, they had a very uncomplicated process to deal with late guests, and the night clerk was very friendly.

In the morning, I took the shuttle back to the airport and the flytoget to Oslo S, where Kristi was already waiting for me, happy to see me again after all this time, and delighted at my knack for booking nice hotels. Which I am officially in charge of henceforth.

After moving in and shopping for breakfast, we took the trikk up to Frognerseteren, where we had lunch.

DSC_0035
DSC_0044
DSC_0036
DSC_0045
DSC_0050

Danach marschierten wir durch strahlenden Sonnenschein hinunter zur alten Holmenkollen-Sprungschanze, und auf eben diese hinauf. Ein Wahnsinsausblick!
Und 17.000 Schritte…

Afterwards, we walked down to the old Holmenkollen Ski Jump. What a view!
And 17.000 steps…

DSC_0061
DSC_0067
DSC_0070
image-408324932a1fbc61f094e1f9360b8a9acda84c08bb9cdc5c6c90322935762508-V

Abends dann gab es Pizza, aber die Kellnerin war total verwirrt. Und wenn die Norweger irgendwo dranschreiben „hot“, dann sollte man das ernst nehmen!

Ganz spät am Abend trafen wir noch eine ISS-Freundin bei ParadIs, wo es das beste Eis auf diesem Planeten gibt. Sooooo lecker!

Für Freitag hatten wir eigentlich geplant, nach Geilo zu fahren, allerdings waren die Züge ausverkauft. Mist!
Statt dessen gab es dann einen Einkaufstrip, und einen Besuch im Vigelandspark.

In the evening we had pizza, but our waiter was somewhat harebrained. And if Norwegians mark something as „hot“, you would do well to to mind it!

Very much later, we met an ISS friend at ParadIs, where they have the world’s best ice cream. Wow!

We had planned to take a train to Geilo on Friday, but we did not manage to secure tickets.
So instead we went shopping for a while, and then visited Vigelandsparken.

DSC_0111
DSC_0087
DSC_0092
DSC_0108
DSC_0099
DSC_0103
DSC_0097

(Ja, ich weiß dass der Fahnenmast auf dem vorletzten Bild etwas… ungeschickt platziert ist.)

Außerdem leckeres Abendessen im Cafe Skansen, und Eis. Wenn wir dann schonmal hier sind… 😀

(Yes, I am aware that I got photobombed in the before-last picture.)

We had a very nice dinner at Cafe Skansen, and then ice cream. Yes, again. 😉

DSC_0113
DSC_0117

Den Samstag verbrachten wir mit einer schnellen Shoppingtour, und dann einem größeren Treffen von IISlern bei Bakefri.

Daraus wurde dann ein Spaziergang, und schließlich Mittag- / Abendessen in einem Cafe an der Domkirke.
(Davon gibts keine Fotos, weil da überall Leute drauf sind, die ich nicht um Erlaubnis gefragt habe.)

Es war jedenfalls schön, mal zu hören was so jeder nach der Summer School getrieben hat, und wie es den Leuten so geht. Und außerdem Gott und die Welt zu diskutieren.

Am Sonntag früh ging dann mein Flieger über Zürich nach Hause.

Eigentlich war der Urlaub wieder vieeeeeeeel zu kurz…

On saturday, we did some quick shopping, and then went to our big meeting with the ISS people at Bakefri.

Which developed into a little stroll around Oslo, and then lunch / dinner at a cafe next to the Domkirke.
(No photos of that because I did not ask the people on them for permission.)

It was really nice finding out what everbody was doing after Summer School, and how they were. And just talking in general.

On sunday morning, my plane left for first Zürich and then home.

And this vacation was MUCH too short…

 

 

Advertisements

3 Kommentare zu “Tilbake i Norge

  1. „Eigentlich war der Urlaub wieder vieeeeeeeel zu kurz…“
    Sind das schöne Urlaube nicht immer? 😉

Rufe in den Wald hinein

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s