rumlingen und der Wald vor lauter Bäumen

Webportal aus der Hölle

13 Kommentare

Man hat uns da ein Portal zum supporten aufs Auge gedrückt…

Das Portal heißt „Harmonized“, weil es die Systeme 5 ältere Portale, die alle Sonderwürste waren, vereinigt. Harmonie bricht aber nicht gerade aus, wenn man den Namen erwähnt. Kollege Berufspessimist nennt es „MyFirstITProject“

An das Portal angehängt werden Server, an denen Laborgeräte hängen. Diese Server dienen also quasi als Gateway zur Welt für diese Geräte.

Das Portal ist echte deutsche Wertarbeit: es wurde für IE8 und IE8 allein validiert, und nur auf IE8 sieht es scheiße aus und einige Funktionen sind nachweislich unbenutzbar. Alle anderen Browser laufen mehr oder weniger.

Und ach! Man hat aus der Vergangenheit gelernt! Anstatt die Logfiles auf den Geräten zu lagern, die vielleicht öfter aus sind oder nur zu unschönen Tageszeiten laufen, lässt man die Geräte sie zum Server schieben, der eh immer läuft und wo man sie dann abholen kann. Super Idee! Lob und Anerkennung!
In der praktischen Umsetzung sieht es dann so aus, dass man da ein Gerät in Benutzung hat, wochenlang gar, bis es über den Server erfolgreich angebunden werden kann. Und dann? Ja, dann geht ein überglückliches System hin und überträgt alle (!) seine Logfiles an den Server.
Über FTP.
Ohne QoS.
Mit höherer Prio als VNC.
~500 MB an Logfiles.
Na, schon Bissspuren im Tisch?

Zur Kommunikation zwischen Server und Gerät wurde ein neues, shiny Protokoll erfunden.

Dieses Protokoll hat man dann den Abteilungen, die die Geräte bauen, in die Hand gedrückt und gesagt: „Da, mach was draus.“ Und sie haben was draus gemacht. Jede Abteilung was anderes.
Jeder legt die Logfiles woanders ab.
Mal läuft VNC immer, mal nur, wenn auch die Anwendung zum Protokoll läuft. Mal muss es vor Ort erlaubt werden, mal nicht.

Anforderung an das Portal war: Da kommt vom System 1x pro Minute ein File mit Events.

Umgesetzt von den Abteilungen wurde: Jedes Event schickt sein eigenes logfile. Mehrere hundert Mal die Minute.

Dass das Portal da regelmäßig in die Knie geht wundert dann niemanden mehr, oder?

Dass das Portal kein Cacheing kann und 100x das gleiche Bild 100x ausliefert, und auch bei Reload alle Teile der Seite neu ausliefert… ist schon fast nicht mehr erwähnenswert.

Ankommende Files und sonstige Anfragen werden vom Portal gequeued. Wenn man dann kommt und gerne eine VNC-Verbindung aufbauen möchte landet man wo?
Genau. Am Ende der Queue.
Und dann wartet man. Bis VNC einen Timeout wirft, und man es neu versuchen darf.
Nein, wie lang die Queue ist kann man nirgends einsehen.
Aber wenn das Portal mal für eine Minute weg war, kommen danach ALLE Systeme und wollen ihre Infos neu übertragen. Auf einmal. SOFORT.
Da ist die Queue dann mal eben 72 Stunden lang…

Bisher wurden aus den alten Portalen 1/3 der Systeme übersiedelt ins Neue. Die alten werden am 30.09. abgeschaltet.

… Da könnte man einen Horrorfilm draus machen.

Advertisements

13 Kommentare zu “Webportal aus der Hölle

  1. ..mit dem kettenrauchenden Samuel Jackson als Adminkoordinator 😀
    Ich würd das sehen wolle.

  2. ..du bist vergnügungssüchtig 😀

  3. Und, der 30.9. ist rum… wie sieht es aus? 😀 Steht noch alles – oder läuft es schon? 😀

  4. Pingback: Tage wie dieser | rumlingen und der Wald vor lauter Bäumen

Rufe in den Wald hinein

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s