rumlingen und der Wald vor lauter Bäumen

Tag und Nacht

5 Kommentare

13 Tage lang habe ich mit der O2-Hotline telefoniert, weil das Internet in der neuen Wohnung nicht ging. 13 Tage lang erhielt ich die Fehlermeldung „Überprüfen sie Benutzername / Passwort“. (Benutzername / Passwort musste ich mir sowieso erst bei der Hotline beschaffen, denn einen Brief mit diesen Informationen schicken sie nicht mehr raus…)
12 Tage lang habe ich das praktisch mit jedem neuen Hotline-Agenten, den ich an der Strippe hatte, neu überprüft. Router neu gestartet. Gemessen. Zurückgesetzt. Bis sie mir erneut den Telekom-Techniker rausgeschickt haben, der sich erstmal mit einer Ladung Fehlinformationen herauswinselte.
An Tag 13 hatte ich zufällig Kontakt mit einem Goldstück, der bemerkte, dass der Benutzername, den alle vorherigen Agenten mir gegeben hatten, falsch war. Geändert – Internet da.
13 Tage ärgern und 1 Stunde alle erwürgen wollen. Und sich dann schwören beim nächsten Mal woanders hinzuwechseln.

Heute telefoniere ich mit Amazon, weil die Kopfhörerbuchse an meinem Handy erneut kaputt ist. Das war schonmal der Fall, 4 Monate nach Kauf. Jetzt ist es 3 Monate später.
Amazon hat eine seltsame Funktion, wo man seine eigene Telefonnummer eingibt und dann ein Rückruf erfolgt. (Hat ganze 10 Sekunden gedauert.) Funktionierte aber problemlos und führt offenbar dazu, dass der Agent schon alle infos vorliegen hatte. Einem jungen Mann nicht-deutscher Herkunft (lies: schwerer Zungenschlag) mein Problem geschildert: Er gibt mir die Hotline von Sony, mit denen soll ich eine Vor-Ort-Reparatur ausmachen. Wenn das nicht geht, soll ich nochmal anrufen, dann tauschen sie das Gerät aus.
Aha? Cool. Nett. Aber wo ist der Haken?
Sony angerufen: Nee, vor Ort Reparatur haben sie nicht, ich muss es einschicken und 2 Wochen warten. Wieder Amazon angerufen: Ja, Austauschgerät, machen wir. Er schickt ne Email mit allen Infos raus.
Die ganze Zeit während der beiden Gespräche hatte ich das Gefühl, ich tappe hier gerade in eine Falle. Da kommt noch irgendwas. Irgendwo muss doch hier ein Haken sein!

Meine Paranoia hat sich dann am Ende auf den Fakt gestürzt, dass Amazon offenbar meine Handynummer irgendwo gespeichert hat, und meine Daten sofort mir zuordnen konnte. Samt Adressen, dem Fakt dass ich gerade umzogen bin, etc. Da ist mir ein bisschen mulmig bei.
Aber generell finde ich das Konzept ja schon ganz gut, möglichst unkompliziert den Kunden glücklich zu machen.
(Und jetzt bezahlen wir dann die Hotline-Hanseln auch anständig, ja?)

Advertisements

5 Kommentare zu “Tag und Nacht

  1. „rumlingen hat das Passwort falsch eingegeben. Sie soll es nochmals versuchen. Datum, Name MA.“

    Schreibt ein Hotline-Mitarbeiter auf den Fresszettel. Den er in die grosse Kiste legt. Braucht man doch nimmermehr.

  2. Pingback: Der Kunde ist ein Depp | rumlingen und der Wald vor lauter Bäumen

  3. Pingback: Das fängt ja gut an… | rumlingen und der Wald vor lauter Bäumen

Rufe in den Wald hinein

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s