rumlingen und der Wald vor lauter Bäumen

*fummmp*

Hinterlasse einen Kommentar

Dunkel war’s, der Mond schien helle… fast. Dunkel war es auf jedenfall. Mond… keine Ahnung. Es schifft. Heftig.

Nach ein paar Sekunden ist das Licht wieder da. Telefone booten. Monitore springen wieder an. Da wir alle Notebooks haben, ist nichts passiert. Die haben ja Akkus. Netzwerk ist weg, und damit die Verbindungen zu allen Portalen und unserem Ticketsystem, aber das sollte sich in ein paar Minuten auch geben, wenn die Switches fertiggebootet haben.
Der Handwerker, der sich schon den ganzen Morgen Elektrogeräte-testend durchs Büro arbeitet, läuft etwas aufgeregt durch die Gegend. Der Chef auch.

Ich frage meinen Kollegen, wo eigentlich nach unserem Umzug das Notfalltelefon hingekommen ist (das mit der eigenen Stromversorgung unabhängig von unserer Telefonanlage). „Da irgendwo!“ Seine Geste schließt die Etage ein.
Wir versuchen, uns über die uns zur Verfügung gestellten SIM-Karten einzuwählen und vielleicht ein bisschen weiterzuarbeiten. Edge macht Spaß!

Es schifft noch immer. Eigentlich wären meine 8 h gerade vorbei, der perfekte Zeitpunkt für Feierabend. Aber ich bin mit dem Roller da.

Hektische Telefonate ergeben, dass der Norden von $Arbeitsort Stromlos ist. Halleluja!

Ok. Regen oder nicht, ich geh dann mal.

Note to self:
– hör auf, die verdammte Regenhose aus dem Arbeitsrucksack zu räumen, immer wenn es ein paar Tage trocken war!
– nur weil der Rucksack zu 100% aus Plastik besteht ist er noch lang nicht wasserdicht.- wenn es morgens bewölkt ist, nimm den Jet-Helm!!

Zum zweiten Mal in einem Monat komme ich tropfnass zu Hause an. Immerhin hatte ich dieses Mal etwas an, was ich unter dem Label „Regenjacke“ gekauft hatte. Ich war zwar immer noch nass bis auf die Knochen, aber immerhin hält die feste Oberfläche die nadelartigen Einschläge der Regentropfen ab.

Kurz vor B-Dorf, wo die Strecke 3 km über Land geht, links und rechts alles flach bis auf 2 Bäume, sehe ich die ersten Blitze. Menno! Verschieb das doch bitte 15 Minuten!

Bis ich zu Hause ankomme scheint schon wieder die Sonne. -.-

 

Lieber Petrus, wenn das dein Versuch war meine Vorlieben in Frage zu stellen: Ich find Sommerregen noch immer toll. Mehr davon!

Advertisements

Rufe in den Wald hinein

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s